Rezensionen „Der Göttergatte“

Das Buch “ der Göttergatte“ hat mir sehr gut gefallen! Ich hatte viel Spaß beim Lesen…… Es ist wie aus dem Leben gegriffen und einige Situationen kamen  mir auch bekannt vor.
Diese unterhaltsame Lektüre kann ich nur weiter empfehlen, es lohnt sich auf jeden Fall. 
G.Fobe, Hoyerswerda

Männer und Frauen passen nicht zusammen? Oh doch, auch wenn die Göttergatten (wie Kai-Uwe) so manche Kuriosiäten aufweisen und den Leser wie die Mitmenschen mit ihren Macken verblüffen, so stehen wir Frauen ihnen doch eigentlich in nichts nach. In dem Büchlein ist es Magret (also bitte nicht Gretl nennen!), im richtigen Leben könnten es Liesbeth, Ramona, Nicole oder sonstwer sein. Man kann sich selbst oder Menschen aus der Nachbarschaft in den meisten heiteren Episoden wiedererkennen. Die Autorin versteht es, aus Alltagssituationen immer eine gehörige Portion Humor herauszukitzeln und letztendlich den Beweis anzutreten, dass wir Frauen ohne unsere Männer manchmal ganz schön aufgeschmissen wären. Was natürlich im Umkehrschluss genauso (oder vielleicht doch ein klitzekleines bisschen mehr?) zutrifft. Ich habe das kleine Büchlein mit Vergnügen gelesen udn empfehle es gern weiter!
Monika Kunze

Es war ein Vergnügen das Buch zu lesen. In vielen Geschichten konnte ich mich wieder erkennen und musste mir grinsend eingestehen: Oh Gott, kein Wunder das die Leute manchmal so komisch geguckt haben.
Ich habe mich köstlich amüsiert und kann das Buch von Herzen weiterempfehlen.
Marlies Titzmann, Kamenz

Göttergatte – wer hätte nicht gern solch ein Prachtexemplar zu Hause? Leider zeigt sich in der Praxis, dass es das nicht gibt, denn irgendwas ist ja immer. Aber davon träumen darf man.
Gitti Strohschein erzählt in ihrem Buch davon, wie Träume und Realität aufeinander treffen. Sie macht das mit Augenzwinkern und nicht ohne leichte Selbstkritik, aber immer so, dass jeder (egal ob Frau oder Mann) sich in ihren Geschichten wieder findet.
Es gibt wenige Bücher, bei denen man während des Lesens nicht nur laut lachen, sondern immer auch wieder verstehend nicken kann.
Die Autorin beschreibt mit viel Liebe und noch mehr Humor große und kleine Pannen im täglichen Miteinander von Paaren.
Am Ende des Buches wünscht man sich nur eins: ganz schnell eine Fortsetzung.
Birgit Lasch, Bürgertreff/Bibliothek in Chemnitz

Ein schönes Büchlein mit lustigen und humorvollen Kurzgeschichten, wie sie nur das Leben schreiben kann. Ich muss zugeben, dass ich mich und meinen Göttergatten des öfteren wiedererkannt habe. Wer mal wieder herzhaft lachen möchte, sollte sich das Büchlein gönnen.
Birgit Tutschka, Weiterstadt
 
Der Göttergatte ist ein Büchlein, klein aber fein. Es erzählt Geschichten aus dem Ehealltag.Auch für glückliche Singles wie mich sehr interessant, man erinnert sich wieder wie es war, als man noch den „Göttergatten“ an der Seite hatte…. Das Buch ist sehr amüsant und kurzweilig, die Geschichten schrieb halt das Leben. Ob sich alles so zugetragen hat, sei dahin gestellt. Aber gut geschrieben und lustig. Sehr zu empfehlen.
Elvira Hein, Kamenz
 
Beobachtet sie uns, versteht sie uns sogar oder ist sie eine Männerflüsterin! Ist das nicht schon beängstigend, dass Frau so viel über Mann zum Ausdruck bringt?
In einem kleinen Buch „Der Göttergatte“ wo Mann, Frau und Kind herzhaft lachen können!
Ich glaube, es ist geschrieben für Männer im reiferen Alter. Die zurückblicken können und sich an viele schöne Begebenheiten erinnern, die sie selbst in ihrem Leben erlebt haben, erleben mussten. Für Frauen, die genauso ihre Männer kennen. Und Kinder, für die diese herrlich kleinen Geschichten Erlebnisse aus ihrem Zusammenleben mit ihren Eltern sind. Im Göttergatten spiegelt sich wider, warum Mann und Frau so gut zusammen passen. Aber es ist auch gesundheitsfördernd! Alle Lachmuskeln kommen voll auf ihre Kosten.
Danke liebe Birgit, für das herrlich ehrlich geschriebene Büchlein!
Ps. Haben heute eine Familienlesung durchgeführt, unsere Frauen haben sich über Kai-Uwe köstlich amüsiert…………………….!
Uwe Hantschick, Hoyerswerda